FIS Visite

02.05.2013

Helmuth Schmalzl und Sepp Wurzenrainer

Das ganze Jahr gibt es Arbeit auf der Rennstrecke.

Am Donnerstag, 25. April, war FIS-Racedirektor Helmuth Schmalzl erneut in Kitzbühel, um mit den Verantwortlichen über die Rennstrecke und diverse Anpassungen zu besprechen. Neben OK-Vorsitzendem Michael Huber war auch Rennstrecken-Sicherheitschef Sepp Wurzenrainer dabei.

Zurück