Traudl Hecher-Görgl feierte 70. Geburtstag

30.09.2013

Traudl Hecher als Rennläuferin (re) mit Penny Pitou.

Waltraud Hecher-Görgl feierte kürzlich ihren 70. Geburtstag. Als Traudl Hecher war die gebürtige Tirolerin in den 60er Jahren eine der besten und erfolgreichsten Alpinski-Rennläuferinnen der Welt. Abfahrtsbronze bei den Olympischen Spielen 1960 in Squaw Valley und 1964 in Innsbruck waren die herausragenden Ergebnisse der im steirischen Parschlug bei Kapfenberg verheirateten und lebenden Ex-Rennläuferin. Mit Elisabeth und Stephan Görgl starteten zwei ihrer Kinder später selbst erfolgreiche Skikarrieren.

Auch in Kitzbühel erfolgreich

Am 28. September 1943 ist Traudl Hecher in Schwaz geboren und zählte zu den ganz Großen ihrer Zeit. Beim Gewinn der Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen von 1960 war sie als 16-Jährige die damals jüngste alpine Medaillengewinnerin der Geschichte. Zehn nationale Meistertitel und insgesamt über 50 internationale Rennsiege - Inklusive Kitzbühel-Abfahrtssieg und Hahnenkamm-Titel - stehen auf ihrer Erfolgsliste. 1967 trat Hecher mit nur 24 Jahren etwas überraschend zurück.

Der Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.) wünscht der Jubilarin Alles Gute und beste Gesundheit für viele weitere Jahre.

 

Erfolge von Traudl Hecher in Kitzbühel:
1960: Sieg Abfahrt und Kombination
1961: Sieg Abfahrt, Slalom und Kombination

Zurück