Ivan Wagner (Ivan Wagner (Schweizerischer Akademischer Skiclub), Michael Huber (Kitzbüheler Ski Club)Akademischer Skiclub), Michael Huber (Kitzbüheler Ski Club)

Der Ursprung der Alpinen Disziplin

Feierliche Übergabe des ersten Offiziellen Regelheftes 1930 anlässlich der WM in St. Moritz

Im Rahmen der Ski WM in St. Moritz ergab sich eine besondere Gelegenheit. Denn die Alpine Disziplin mit den Bewerben Abfahrt und Slalom wurden vor knapp 87 Jahren, exakt am 26. Feber 1930, vom Internationalen Skiverband FIS im Rahmen des XI. Skikongresses in Oslo (NOR) beschlossen. Das daraus folgende erste Offizielle Regelheft galt bislang als verschollen.

Durch die Initiative vom Vorsitzenden des Subkomitees für Alpine Regeln in der FIS, KSC-Präsident Michael Huber, wurde seit mehr als sechs Jahren international danach gesucht. An dieser „Schatzsuche“ beteiligte sich auch der Schriftleiter des Jahrbuches des Schweizerischen Akademischen Skiclubs „Der Schneehase“, Ivan Wagner. Und dank seiner Beharrlichkeit war es sein Vor-Vorgänger Raoul Imseng, welcher den Abdruck der ersten offiziellen INTERNATIONALEN WETTKAMPFORDNUNG FÜR SLALOM UND ABFAHRTSRENNEN von 1930 in einer alten Ausgabe des Schneehasen als Beilage nun kürzlich wiederentdeckte.

Eine Englisch Übersetzung des deutschen Originals wurde bereits erarbeitet, weitere verfügbaren Regelhefte der Alpinen Disziplin von 1930 bis 2016 sind auf der Homepage des Internationalen Skiverbandes FIS als digitales Archiv für interessierte Personen abrufbar. Rules Archiv

So fand, passend einen Tag vor dem WM Bewerb der traditionellen Alpinen Kombination, die offizielle Übergabe dieses ersten Abdruckes und somit Rückgabe an die FIS im Kulm Country Club statt. Präsident Gian-Franco Kasper persönlich nahm ein Exemplar unter Anwesenheit von St. Moritz WM OK Vorsitzendem Hugo Wetzel in Empfang und dankte den Beteiligten für die Initiative.

SAS – Ivan Wagner: „Es freut mich außerordentlich, dass der Schweizerische Akademische Skiclub (SAS), einer der Pioniere des Alpinen Skirennsportes, zum Auffinden des ersten Alpinen Ski-Reglementes der FIS so wesentlich beigetragen hat. Die Ehre gebührt meinem Freund und Vor-Vorgänger als Schriftleiter des SAS-Jahrbuches „Der Schneehase“, Raoul Imseng. Besonders erinnert werden soll an den aktiv in St. Moritz tätigen Schweizer Walter Amstutz, der wesentlich beigetragen hat an der Einführung der Alpinen Skirennsportdisziplin“.

K.S.C. – Michael Huber: „Ich bin so dankbar, über die grosse Hilfe vieler Unterstützer bei der Suche, Digitalisierung und Umsetzung dieses Projektes. Insbesondere hervorzuheben der Schweizer Akademische Skiclub, die Internationale Skihistorische Vereinigung, das US Skimuseum von Neu England, dem Übersetzer Martin John Leach, das Büro des Kitzbüheler Ski Club sowie das FIS Büro in Oberhofen“.

FIS – Gian Franco Kasper: „Herzlichen Dank im Namen des Internationalen Skiverbandes den Initiatoren an diesem wesentlichen Beitrag zur Bewahrung der Geschichte des Alpinen Skirennsports“

 

Deckblatt 2

Deckblatt 1

Peter Obernauer (KSC-Vizepräsident), Hannes Huter (KSC-Vizepräsident), Viktoria Veider (KSC, Kitzbühel), Michael Huber (KSC Präsident, OK-Vorsitzender Hahnenkamm-Rennen, Vorsitzender FIS Sub-Komitee Alpine Rules), Sarah Lewis (FIS-Generalsekretärin), Ivan Wagner (Schweizerischer Akademischer Skiclub, Schriftführer), Thomas Pool (Schweizerischer Akademischer Skiclub, Techn. Kommision), Alexandra Strobel (Schweizerischer Akademischer Skiclub, Kommunikation-Kommision), Pal Troye (Schweizerischer Akademischer Skiclub, Präsident SAS Norge).

Peter Obernauer (KSC-Vizepräsident), Hannes Huter (KSC-Vizepräsident), Viktoria Veider (KSC, Kitzbühel), Michael Huber (KSC Präsident, OK-Vorsitzender Hahnenkamm-Rennen, Vorsitzender FIS Sub-Komitee Alpine Rules), Sarah Lewis (FIS-Generalsekretärin), Ivan Wagner (Schweizerischer Akademischer Skiclub, Schriftführer), Thomas Pool (Schweizerischer Akademischer Skiclub, Techn. Kommision), Alexandra Strobel (Schweizerischer Akademischer Skiclub, Kommunikation-Kommision), Pal Troye (Schweizerischer Akademischer Skiclub, Präsident SAS Norge).

Michael Huber (KSC-Präsident), Hugo Wetzel (Vorsitzender OK-Ski WM St. Moritz), Gian Franco Kasper (FIS-Präsident), Ivan Wagner (Schweizerischer Akademischer Skiclub)

Michael Huber (KSC-Präsident), Hugo Wetzel (Vorsitzender OK-Ski WM St. Moritz), Gian Franco Kasper (FIS-Präsident), Ivan Wagner (Schweizerischer Akademischer Skiclub)